Home 9 2015/">2015 9 Sieger im Cluster Automotive 2015: BMF GmbH

Sieger im Cluster Automotive 2015: BMF GmbH

(v.l.): Ronny Bernstein (Geschäftsführer), Chris Tettalowsky – BMF GmbH | Bildnachweis: Tom Schulze

Günstiger Wirbelwind

Eine druckluftlose Strahlanlage ermöglicht das energieeffiziente Bearbeiten von Oberflächen.

Strahltechnik wird in vielen Branchen, etwa der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Uhrenindustrie und der Medizintechnik zum Entgraten von Werkstücken und zum Säubern, Strukturieren und Verfestigen von Oberflächen eingesetzt. Die Bearbeitung von Kleinteilen erfolgt gegenwärtig zumeist mit Hilfe kleiner druckluftbetriebener Anlagen in aufwendiger handwerklicher Arbeit. Damit verbunden sind ebenfalls hohe Energiekosten für die Erzeugung der Druckluft.

Das Chemnitzer Unternehmen BMF hat nun eine Lösung entwickelt, die das energieeffiziente und automatisierte Strahlen kleiner Werkstücke ermöglicht. Bei der Schleuderrad-Strahlanlage „Twister“ wird das Strahlmittel, z.B. kleine Glasperlen, aus dem mit 4000 U/min bis 9000 U/min rotierenden Schleuderrad herauskatapultiert. Durch die spezielle Geometrie des Schleuderrades wird dabei das Strahlmittel strömungstechnisch günstig eingeblasen und schonend zu den Schaufeln geleitet. Auf einer Drehscheibe rotieren satellitenartig zehn Träger mit den eingespannten Werkstücken um das Schleuderrad und gleichzeitig um die eigene Achse. Durch die neuartige Anordnung werden alle Flächen der zu bearbeitenden Werkstücke gleichmäßig bestrahlt. Durch die Innovation sinkt die Bearbeitungszeit gegenüber bisherigen Verfahren um 75 Prozent, die Energiekosten sogar um rund 95 Prozent. Gleichzeitig werden größere Stückzahlen bei gleichbleibender Qualität bearbeitet. Der Twister befindet sich bereits seit 2014 bei mehreren Kunden im Einsatz, etwa zur Oberflächenbearbeitung von Gehäusen aus Druckguss und von Getriebekomponenten im Automobilbereich. Derzeit wird eine weitere Strahlanlage für größere Werkstücke realisiert.

Weitere Informationen:
Ansprechpartnerin

Hanka Fischer
Projektleiterin IQ Innovationspreis Mitteldeutschland | Innovations- & Projektmanagement

Telefon: +49 341 600 16 16
E-Mail: fischer@mitteldeutschland.com