Sieger im Cluster Life Sciences 2016: Universitätsklinikum Jena

Sieger im Cluster Life Sciences 2016: Universitätsklinikum Jena

In Deutschland werden pro Jahr rund 175.000 Entfernungen der Gallenblase und knapp 1.000 Lebertransplantationen durchgeführt. Dabei kommt es immer wieder zu Verletzungen oder Durchtrennungen des Hauptgallengangs, der Gallenflüssigkeit von der Leber zum Zwölffingerdarm transportiert. In diesen Fällen muss eine Kurzschlussverbindung zwischen Gallengang und Darm gelegt werden, die jedoch den Schließmuskel des Gallengangs außer Kraft setzt. Häufige Folge sind lebensbedrohliche Infektionen durch aufsteigende Bakterien.

mehr lesen
Sieger im Cluster Informationstechnologie 2016: JENETRIC GmbH

Sieger im Cluster Informationstechnologie 2016: JENETRIC GmbH

Weltweit nimmt angesichts gestiegener Sicherheitsanforderungen in einer globalisierten Welt die Nachfrage nach flexibel einsetzbaren biometrischen Erfassungsgeräten zu. Bisherige Fingerabdruckscanner sind jedoch zu groß für eine mobile Nutzung und die komplexe Bedienung ist zeitintensiv.

mehr lesen
Sieger im Cluster Energie/Umwelt/Solarwirtschaft 2016: Loser Chemie GmbH

Sieger im Cluster Energie/Umwelt/Solarwirtschaft 2016: Loser Chemie GmbH

Seit Oktober 2015 unterliegen Photovoltaik-Module dem Elektroaltgerätegesetz und müssen recycelt werden. Bislang gibt es für sogenannte Dünnschicht-Photovoltaik-Module weltweit nur ein Verfahren in Anwendung, bei dem die Module geschreddert und anschließend die Bruchstücke mit Schwefelsäure ausgelaugt werden. Das ist aufwändig, teuer und erlaubt anschließend nur eine eingeschränkte Verwendung des Glasabfalls.

mehr lesen
Sieger im Cluster Automotive 2016: autinity systems GmbH

Sieger im Cluster Automotive 2016: autinity systems GmbH

Zu den größten Herausforderungen in der modernen Produktion gehören die Sicherstellung der Qualität, Produktivität und Betriebssicherheit. Um Gefahren durch den Verschleiß von Maschinenteilen, falsche Bedienung oder andere externe Einflüsse frühzeitig zu erkennen, wird der Zustand der Maschinen mittels einer Vibrationsanalyse der Schwingungen von drehenden Teilen und Lagern überwacht. Anhand des Vergleichs mit Referenzwerten lassen sich so Abweichungen erkennen. Allerdings können so bislang nur einzelne Frequenzen als starre Grenzwerte für jeweils einen Arbeitsschritt überwacht werden.

mehr lesen
Gesamtsieger des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2016: Kumatec Sondermaschinenbau & Kunststoffverarbeitung GmbH

Gesamtsieger des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2016: Kumatec Sondermaschinenbau & Kunststoffverarbeitung GmbH

Ob als Speichermedium für Strom, für umweltfreundliche Mobilität mit Brennstoffzellenautos oder als alternativer Grundstoff für die Chemie: Wasserstoff nimmt eine zentrale Rolle bei der Energiewende ein. Erzeugt wird er durch die Wasserelektrolyse. Dabei wird mittels regenerativ erzeugtem Strom Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zerlegt. Doch derartige Anlagen werden bislang kostenintensiv in Einzelfertigung hergestellt. Gleichzeitig erzeugen Elektrolyseure nur Drücke von rund 30 bar, während für die Wasserstoffspeicherung bis zu 700 bar notwendig sind. Die notwendige Energie für die Nachverdichtung des Wasserstoffs verschlechtert die Energiebilanz des Gesamtsystems.

mehr lesen