Gesamtsieger des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2019: Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie e.V. – Hans-Knöll-Institut (HKI)

Gesamtsieger des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2019: Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie e.V. – Hans-Knöll-Institut (HKI)

Weltweit wächst die Bedrohung durch multiresistente Stämme des Tuberkulose-Erregers, auch weil in den vergangenen Jahrzehnten kaum neue Antibiotika entwickelt wurden. Der Hauptgrund liegt in den hohen Kosten, die sich später kaum über den Preis für Tuberkulose-Medikamente in Entwicklungsländern refinanzieren lassen.

mehr lesen
Sieger im Cluster Life Sciences 2019: Zellkraftwerk GmbH

Sieger im Cluster Life Sciences 2019: Zellkraftwerk GmbH

Die Analyse von Biomarkern zum Nachweis biochemischer Prozesse in der Zelle ist aus der modernen Medizin nicht mehr wegzudenken. Das bisherige Standardverfahren ist die fluoreszenzbasierte Durchflusszytometrie, bei dem gefärbte Zellen mit einem Laser bestrahlt werden. Das zurückgeworfene Licht wird von einem Detektor ausgewertet und liefert quantitative Daten. Doch so lassen sich bislang nur flüssige Proben untersuchen – und das jeweils nur einmal. Eine Probenlagerung ist nicht möglich.

mehr lesen
Sieger im Cluster Informationstechnologie 2019: Specoculus GmbH

Sieger im Cluster Informationstechnologie 2019: Specoculus GmbH

Bei der Spektralanalyse wird ein Objekt mit breitbandigem Licht bestrahlt. Ein Sensor erfasst die Wellenlängen des reflektierten Lichts und erlaubt auf Basis dieses „spektralen Fingerabdrucks“ Rückschlüsse auf die biochemische Zusammensetzung. Doch die dafür notwendigen Sensoren sind extrem teuer, was den Einsatz außerhalb des Labors bislang verhinderte.

mehr lesen
Sieger im Cluster Energie/Umwelt/Solarwirtschaft 2019: Ecosyst GmbH

Sieger im Cluster Energie/Umwelt/Solarwirtschaft 2019: Ecosyst GmbH

Infolge der globalen Erwärmung steigt weltweit der Bedarf an Klimatisierungslösungen für Gebäude. Doch herkömmliche Klimaanlagen sind Energiefresser, weil riesige Luftmengen gekühlt und entfeuchtet werden müssen. Eine Alternative bilden Kühlsysteme, bei denen Wasser durch kleine Kapillarrohre fließt und seine Energie abstrahlt. Denn 1 Liter Wasser speichert die gleiche Energiemenge wie 3000 Liter Luft. Aber ausgerechnet in heißen Klimazonen war der Einsatz bislang nicht möglich, weil dort die Luft bis unter den Taupunkt gekühlt werden muss. Dies führt zu Kondenswasser, das die Bausubstanz schädigt.

mehr lesen
Sieger im Cluster Chemie/Kunststoffe 2019: Metrom Mechatronische Maschinen GmbH

Sieger im Cluster Chemie/Kunststoffe 2019: Metrom Mechatronische Maschinen GmbH

Die additive Fertigung von Prototypen und Kleinserien, umgangssprachlich als „3D-Druck“ bekannt, ist längst Realität in vielen Branchen, vom Werkzeug- und Maschinenbau bis zur Medizintechnik. Doch die Technologie weist auch Nachteile auf: Die Druckgeschwindigkeiten sind niedrig, die eingesetzten Filamente teuer und die notwendige Nachbearbeitung aufwendig.

mehr lesen
Sieger im Cluster Automotive 2019: Denkweit GmbH

Sieger im Cluster Automotive 2019: Denkweit GmbH

Weltweit wurden 2018 rund 2,2 Millionen E-Autos verkauft, 75 Prozent mehr als im Vorjahr. Diese Zahl wird bis 2025 weiter exponentiell zunehmen. Mit steigenden Stückzahlen wird auch die Überwachung der Qualität und Sicherheit der Batteriezellen im Produktionsprozess immer wichtiger. Denn bisherige Verfahren funktionieren nicht zerstörungsfrei und sind deshalb nur stichprobenartig möglich.

mehr lesen
IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 gestartet

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 gestartet

In Anwesenheit von rund 150 Unternehmern, Gründern und Innovatoren fand am Montagabend in Leipzig der offizielle Auftakt zum IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 statt. Bis zum 11. März 2020 können ab sofort Bewerbungen für den in fünf Schwerpunktbranchen ausgelobten Clusterinnovationswettbewerb eingereicht werden.

mehr lesen
Neue Wege im Kampf gegen Tuberkulose

Neue Wege im Kampf gegen Tuberkulose

Für die Entwicklung eines neuen Wirkstoffs gegen multiresistente Tuberkulose-Erreger wurden Forscher des Jenaer Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie mit dem Gesamtpreis des 15. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet. Möglich wird die Innovation durch neue Finanzierungs- und Kooperationsmodelle.

mehr lesen
„Der IQ hat uns viele Türen geöffnet“

„Der IQ hat uns viele Türen geöffnet“

3D-Drucker gibt es längst im Elektronikmarkt. Doch für die industrielle Massenproduktion von Kunststoffbauteilen ist die additive Fertigung bislang kaum geeignet. Das will die METROM Mechatronische Maschinen GmbH, Clustersieger Chemie/Kunststoffe beim 15. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland, mit ihrem innovativen SEAM-Verfahren ändern.

mehr lesen
“Die kommenden Monate werden spannend”

“Die kommenden Monate werden spannend”

Mit ihrer Technologie zur Spektralanalyse mit dem Smartphone hat die Magdeburger specTelligence GmbH den Clusterpreis Informationstechnologie 2019 gewonnen. Der Erfolg brachte für das Startup jede Menge Aufmerksamkeit und vielversprechende Kontakte zu potenziellen Kunden.

mehr lesen
Sieger im Cluster Life Sciences 2019: Zellkraftwerk GmbH

“Dank des IQ haben wir jetzt einen Namen in der Region”

International ist die Leipziger Zellkraftwerk GmbH mit ihrer Technologieplattform zur automatisierten Gewebe- und Zellanalytik längst am Markt etabliert. Der Sieg im Cluster Life Sciences beim 15. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland machte das Unternehmen und seine Innovation jetzt auch deutschlandweit bekannt.

mehr lesen
DENKweit GmbH: Doppelter Erfolg beim IQ als Türöffner

DENKweit GmbH: Doppelter Erfolg beim IQ als Türöffner

Für ihre neuartige Magnetfeldmessung zur Qualitätskontrolle von Batterien in E-Autos und in Solarzellen wurde die DENKweit GmbH aus Halle (Saale) mit dem Clusterpreis Automotive und dem lokalen IQ Innovationspreis Halle ausgezeichnet. Der Erfolg hat innerhalb kurzer Zeit zu einer großen Wahrnehmung des Startups geführt.

mehr lesen
Neue Wege im Kampf gegen Tuberkulose

Jenaer Wissenschaftler für neuen Tuberkulose-Wirkstoff mit dem 15. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet

Für die Entdeckung und Entwicklung einer neuen Wirkstoffklasse gegen multiresistente Formen des Tuberkulose-Erregers wurde das Jenaer Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – mit dem Gesamtpreis des 15. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet. Das Wissenschaftler-Team erhielt die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung am Donnerstagabend in Leipzig.

mehr lesen
Jetzt noch für IQ-Preisverleihung 2019 anmelden!

Jetzt noch für IQ-Preisverleihung 2019 anmelden!

Am kommenden Montag endet die Anmeldefrist für die Preisverleihung des 15. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland am 27. Juni 2019. Das festliche Event im Paulinum der Universität Leipzig ist zugleich Bühne für die besten Innovationen aus Mitteldeutschland und ein attraktives Netzwerk-Event.

mehr lesen
Cluster-Finalisten pitchen um IQ-Gesamtsieg

Cluster-Finalisten pitchen um IQ-Gesamtsieg

Die zehn Finalisten des 15. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland präsentierten sich am Donnerstag im Rahmen des Elevator Pitch vor einer hochkarätig besetzten Jury auf der Leipziger Messe. Im Anschluss ermittelten die Juroren den Gesamtsieger des diesjährigen IQ-Wettbewerbs.

mehr lesen
Endspurt: Jetzt für 15. IQ-Wettbewerb bewerben!

Endspurt: Jetzt für 15. IQ-Wettbewerb bewerben!

Noch bis zum 18. März 2019 können Innovationen für den 15. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland eingereicht werden. Bewerbern für die lokalen Wettbewerbe in Leipzig, Halle und Magdeburg winken dabei doppelte Gewinnchancen und öffentliche Aufmerksamkeit, wie die Beispiele der Vorjahressieger zeigen.

mehr lesen
Preisträger des IQ Innovationspreis Halle (Saale) 2019: DENKweit GmbH

Preisträger des IQ Innovationspreis Halle (Saale) 2019: DENKweit GmbH

Preisträger des IQ Innovationspreis Halle (Saale): DENKweit GmbH(v.l.) Dr. Steffen Wittmann und Dr. Uwe Müller (HAPILA), Dr. Julia Dreisbach (LMU München), Dr. Florian Kloß (HKI) | Bildnachweis: Tom SchulzeWeiter gedacht Analyse des magnetischen Fingerabdrucks zur Überwachung von Batteriezellen und Solarmodulen.ine Innovation, zwei Preise: Für ihre Lösung zur Messung der Stromstärke und -richtung in elektrischen Bauteilen wurde die DENKweit GmbH aus Halle (Saale), eine Ausgründung aus dem Fraunhofer IMWS, sowohl mit dem Clusterpreis Automotive als auch dem lokalen IQ Innovationspreis Halle ausgezeichnet. Denn mit der selbstlernenden Anomalieerkennung, die Abweichungen im Magnetfeld identifiziert und dadurch die genaue Lokalisation von Defekten im Bauteil ermöglicht, werden gleich mehrere Wachstumsmärkte adressiert. Einer davon ist der Bereich E-Mobilität. So hat die Zahl der neu zugelassenen E-Fahrzeuge 2018 weltweit die 2 Millionen-Marke überschritten. In diesem Jahr rechnen Experten mit rund 2,7 Millionen verkaufter E-Autos. Umso wichtiger wird die...

mehr lesen
Preisträger des IQ Innovationspreis Leipzig: Universität Leipzig, Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie

Preisträger des IQ Innovationspreis Leipzig: Universität Leipzig, Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie

Preisträger des IQ Innovationspreis Leipzig: Universität Leipzig, Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie  (v.l.) Prof. Dr. Dirk Winkler und Dr. Ronny Grunert von der Universität Leipzig, Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie | Bildnachweis: Tom Schulze Gewinner des IQ Innovationspreis Leipzig 2019: (v.l.) Prof. Dr. Utz Dornbeger (Universität Leipzig), Juan Carlos Camacho, Robert Möbius, Daniela Branzan, Dr. Ronny Grunert, Cornelia Matzke, Prof. Dr. Dirk Winkler (alle Universität Leipzig, Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie), Torsten Bonew (Stadt Leipzig) | Bildnachweis: Guido Werner/GWP Therapien aus dem 3D-DruckerEinzigartige Technologieplattform ermöglicht patientenspezifische Implantate und Instrumente.Der 3D-Druck eröffnete neue Möglichkeiten für den Einsatz patientenspezifischer Implantate und Instrumente aus Kunststoff, Metall sowie Keramik in der Chirurgie. Bislang konnte sich die Technologie nicht flächendeckend durchsetzen. Limitierende Faktoren sind der hohe Abstimmungsbedarfs zwischen Klinikern und 3D-Druck-Unternehmen, Informationsverluste zwischen diesen beiden...

mehr lesen
Preisträger des IQ Innovationspreis Magdeburg: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg – Lehrstuhl für Kathetertechnologien (INKA)

Preisträger des IQ Innovationspreis Magdeburg: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg – Lehrstuhl für Kathetertechnologien (INKA)

Preisträger des IQ Innovationspreis Magdeburg: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg - Lehrstuhl für Kathetertechnologien (INKA)  Foto (v.l.): Prof. Dr. Reinhard Pascke, Dr. Eckhart Stolle - BioSolutionsGmbH | Bildnachweis: Tom Schulze Easy Jector: Klein, leicht und sicherDie Innovation für günstige, komfortable Kontrastmittel-Injektion in der bildgebenden Diagnostik.Mit bildgebenden Verfahren wie Magnetresonanztomographie (MRT) und Computertomografie (CT) lassen sich Strukturen im Körperinneren sichtbar machen, etwa um gesundes von krankem Gewerbe abzugrenzen. Dazu ist häufig die Injektion eines Kontrastmittels notwendig. Bisherige Injektionssysteme sind groß, fehleranfällig, aufwändig zu bedienen und kostenintensiv in Anschaffung und Unterhalt. Sie sind für viele Anwendungen zu komplex. Einen revolutionär neuen Ansatz realisiert der durch das INKA-Team der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg entwickelte „Easy Jector“. Das kleine und leichte Gerät verzichtet auf magnetische Bauteile wie Pumpen und kann so vom Patienten am Arm und in unmittelbarer Nähe zum MRT getragen werden....

mehr lesen