Mit dem Clusterinnovationswettbewerb IQ Innovationspreis Mitteldeutschland fördert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur Steigerung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit in Mitteldeutschland. Der Wettbewerb wird in fünf branchenspezifischen Clustern ausgelobt.

News

Vom Startup zum Weltmarktführer: 19. IQ-Wettbewerb startet mit Solar-Erfolgsgeschichte aus Leipzig

Vom Startup zum Weltmarktführer: 19. IQ-Wettbewerb startet mit Solar-Erfolgsgeschichte aus Leipzig

Am 5. Dezember 2022 fällt in der Kongresshalle Leipzig der offizielle Startschuss für die 19. Auflage des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Im Rahmen der Veranstaltung wird Dr. Torsten Brammer den Weg der WAVELABS Solar Metrology Systems GmbH vom CleanTech Start-up zum Weltmarktführer nachzeichnen.
► MEHR LESEN
Verschlüsselung mit Lichtteilchen revolutioniert Cybersicherheit

Verschlüsselung mit Lichtteilchen revolutioniert Cybersicherheit

Die Quantum Optics Jena GmbH ermöglicht ein neues Level an Sicherheit im Internet. Für seinen völlig neuen Ansatz, der Daten mit Hilfe von Lichtteilchen abhörsicher verschlüsselt, wurde das Unternehmen mit dem Gesamtsieg und dem Clusterpreis Informationstechnologie des 18. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland prämiert. Dieser Beitrag bildet den Abschluss unserer Serie „IQ-Preisträger 2022 im Portrait“.
► MEHR LESEN

Über den Wettbewerb

Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland fördern wir neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in fünf branchenspezifischen Clustern. Zusätzlich ermittelt eine branchenunabhängige Jury aus den 10 Finalisten der Cluster den Gesamtsieger des Wettbewerbs.

„IQ“ steht für Innovationsquotient.

Der national ausgeschriebene Wettbewerb bindet zudem als Dachmarke die Innovationspreise der lokalen IQ-Partner in Halle (Saale) und Leipzig ein.
Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland wird von der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland veranstaltet.

„Wir waren überwältigt von der großen Resonanz durch den Sieg im Cluster Energie / Umwelt / Solar. Dies spiegelte sich auch bei unseren ausgeschriebenen Stellen wider: Die Anzahl und die durchschnittliche Qualität der eingegangenen Bewerbungen war deutlich besser als vor unserer Teilnahme am Wettbewerb.“

Eve Krassowski, Wissenschaftlerin, CE Cell Engineering GmbH, Gewinner des IQ Innovationspreis 2022 im Cluster Energie/Umwelt/Solarwirtschaft

Kalender

05. Dezember 2022 bis 06. Dezember 2022

Sächsische Energieagentur (SAENA) und EcoLibro GmbH

Die SAENA lädt Sie ein die Möglichkeiten für CarSharing im ländlichen Raum kennenzulernen und mit Hilfe von externen Mobilitätsexperten eigene Prozesse für die erfolgreiche Umsetzung vorzudenken und zu diskutieren.

CarSharing kann auf dem Land eine gute Alternative zum eigenen Auto darstellen. Rechtsgrundlagen für eine entsprechende Förderung durch den Bund existieren. Auch in einer immer größere Anzahl von räumlichen Klimaschutz- und Mobilitätskonzepten ist das Bestreben CarSharing aufzubauen und zu etablieren verankert. Kommunale Verwaltungen und Unternehmen können als Vorreiter vorangehen und das CarSharing-Angebot vor Ort attraktiv machen. 

In unserer zweiteiligen Online-Veranstaltung zum Sharing im ländlichen Raum wollen wir Ihnen die  Grundlagen zu CarSharing-Möglichkeiten vorstellen, Hinweise zur rechtlichen und praktischen Umsetzung vor Ort geben und auf Erfolgsfaktoren eingehen.

Die Termine lauten:

  • Montag, 05.12.22 von 12:30 - 17:00 Uhr
  • Dienstag, 06.12.22 von 8:30 - 13:00 Uhr

 

Die Anmeldung gilt automatisch für beide Online-Termine. 

 

Die Themen lauten im Einzelnen:

  • Kennenlernen von CarSharing-Modellen und Nutzerkreise
  • Besonderheiten im städtischen und ländlichen Raum
  • CarSharing-Fahrzeuge und Bedarfsanalysen
  • Finanzierung und Förderung
  • Rechtliche Grundlagen und Praxisbeispiele
  • Kooperationen zwischen kommunalen Unternehmen und CarSharing-Anbieten
  • Kommunale CarSharing-Konzepte vordenken und etablieren
  • Erfolgsfaktoren und zielgruppenspezifisches Marketing für das Gelingen von CarSharing vor Ort 

 

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Vertreterinnen und Vertreter aus der kommunalen Verkehrspolitik und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sächsischer Kommunen und Landkreise sowie deren Gesellschaften oder Zweckverbände. 

Neben Vorträgen wird ausreichend Möglichkeit für Fragen und Diskussion geben.

Die Veranstaltungen werden als Zoom-Meeting durchgeführt. Die Zugangslinks erhalten Sie im Vorfeld der Veranstaltung.

Weitere Informationen

06. Dezember 2022 bis 06. Dezember 2022

SMEKUL und WFS in Zusammenarbeit mit dem AGRONYM e. V., dem Sachsen-Leinen e. V. und dem Sächsischen Netzwerk Biomasse e. V.

Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) und die
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) arbeiten gemeinsam daran, durch einen kontinuierlichen Prozess aus
Praxis, Forschung, Entwicklung und Innovation die Bewältigung der Herausforderungen, vor denen die
Landwirtschaft steht, zu unterstützen.

Mit der Veranstaltung "Potenzialpflanze Hanf" möchten das SMEKUL und die WFS in Zusammenarbeit mit dem
AGRONYM e. V. und dem Sachsenleinen e. V. das wirtschaftliche und ökologische Potenzial des Nutzhanfs als
Basis für regionale Wertschöpfung beleuchten.

Ziel der Präsenzveranstaltung ist es, den aktuellen Wissensstand aus der Perspektive der Landwirtschaft/
Landtechnik und aus der Perspektive der Verarbeitung und Verwertung darzustellen, die jeweiligen
Herausforderungen kennenzulernen, Ideen zur Technologieentwicklung aus unterschiedlichen Fachrichtungen zu
diskutieren und gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Im Fokus des interaktiven Workshops stehen Ansätze für eine
wirtschaftliche Wertschöpfungsstruktur auf der Basis des Nutzhanfs im Freistaat Sachsen.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Landwirte mit Interesse an neuen Kulturen und erweiterten Fruchtfolgen,
Erfahrungsträger im Bereich Hanfanbau und Verarbeitung sowie Spezialisten/Forscher und Industrievertreter der
Landtechnik, Maschinenbau, Textilindustrie, Bauindustrie, Papierindustrie und weiterer Fachrichtungen mit
Interesse an der Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe.

Weitere Informationen

08. Dezember 2022 bis 08. Dezember 2022

futureSAX GmbH

Gute Ideen verdienen starke Partnerschaften: Auf der Sächsischen Innovationsbörse finden Nachfragende und Anbietende innovativer Lösungen schnell eine gemeinsame Basis für die Kooperationsanbahnung. Die sächsische Innovationsbörse bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Skalierungs-Start-ups und Projektkonsortien die Möglichkeit, sich anhand konkreter Technologietrends aus dem Bereich Mobilität auszutauschen und Wettbewerbsvorteile durch die Anbahnung von Kooperationen zur generieren. Nach einer Paneldiskussion zu aktuellen Herausforderungen im Mobilitätssektor mit Vertretern von im Bereich aktiven Unternehmen werden den Teilnehmenden in kurzweiligen Pitches konkrete Produkt- und Technologieneuheiten sowie deren potenzielle Anwendungsfelder vorgestellt. Anschließend besteht die Möglichkeit, in den individuellen Austausch zu treten und Kooperationen zu initiieren. Lernen Sie Technologie- und Produktneuheiten kennen. Treten Sie in den Kontakt mit den Erfinderinnen und Erfindern. Skalieren Sie gemeinsam #InnovationmadeinSaxony zu Markterfolgen. Sie möchten Ihre Technologie oder Produktneuheit aus dem Bereich der Mobilität vorstellen oder Ihr konkretes Technologiegesuch zur Kooperationsanbahnung  auf der Sächsischen Innovationsbörse präsentieren? Bewerben Sie sich bis einschließlich 25. November 2022 auf den Call for Pitches für die Innovationsbörse.
Weitere Informationen

05. Dezember 2022 bis 06. Dezember 2022

Sächsische Energieagentur (SAENA) und EcoLibro GmbH

Die SAENA lädt Sie ein die Möglichkeiten für CarSharing im ländlichen Raum kennenzulernen und mit Hilfe von externen Mobilitätsexperten eigene Prozesse für die erfolgreiche Umsetzung vorzudenken und zu diskutieren.

CarSharing kann auf dem Land eine gute Alternative zum eigenen Auto darstellen. Rechtsgrundlagen für eine entsprechende Förderung durch den Bund existieren. Auch in einer immer größere Anzahl von räumlichen Klimaschutz- und Mobilitätskonzepten ist das Bestreben CarSharing aufzubauen und zu etablieren verankert. Kommunale Verwaltungen und Unternehmen können als Vorreiter vorangehen und das CarSharing-Angebot vor Ort attraktiv machen. 

In unserer zweiteiligen Online-Veranstaltung zum Sharing im ländlichen Raum wollen wir Ihnen die  Grundlagen zu CarSharing-Möglichkeiten vorstellen, Hinweise zur rechtlichen und praktischen Umsetzung vor Ort geben und auf Erfolgsfaktoren eingehen.

Die Termine lauten:

  • Montag, 05.12.22 von 12:30 - 17:00 Uhr
  • Dienstag, 06.12.22 von 8:30 - 13:00 Uhr

 

Die Anmeldung gilt automatisch für beide Online-Termine. 

 

Die Themen lauten im Einzelnen:

  • Kennenlernen von CarSharing-Modellen und Nutzerkreise
  • Besonderheiten im städtischen und ländlichen Raum
  • CarSharing-Fahrzeuge und Bedarfsanalysen
  • Finanzierung und Förderung
  • Rechtliche Grundlagen und Praxisbeispiele
  • Kooperationen zwischen kommunalen Unternehmen und CarSharing-Anbieten
  • Kommunale CarSharing-Konzepte vordenken und etablieren
  • Erfolgsfaktoren und zielgruppenspezifisches Marketing für das Gelingen von CarSharing vor Ort 

 

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Vertreterinnen und Vertreter aus der kommunalen Verkehrspolitik und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sächsischer Kommunen und Landkreise sowie deren Gesellschaften oder Zweckverbände. 

Neben Vorträgen wird ausreichend Möglichkeit für Fragen und Diskussion geben.

Die Veranstaltungen werden als Zoom-Meeting durchgeführt. Die Zugangslinks erhalten Sie im Vorfeld der Veranstaltung.

Weitere Informationen

06. Dezember 2022 bis 06. Dezember 2022

SMEKUL und WFS in Zusammenarbeit mit dem AGRONYM e. V., dem Sachsen-Leinen e. V. und dem Sächsischen Netzwerk Biomasse e. V.

Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) und die
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) arbeiten gemeinsam daran, durch einen kontinuierlichen Prozess aus
Praxis, Forschung, Entwicklung und Innovation die Bewältigung der Herausforderungen, vor denen die
Landwirtschaft steht, zu unterstützen.

Mit der Veranstaltung "Potenzialpflanze Hanf" möchten das SMEKUL und die WFS in Zusammenarbeit mit dem
AGRONYM e. V. und dem Sachsenleinen e. V. das wirtschaftliche und ökologische Potenzial des Nutzhanfs als
Basis für regionale Wertschöpfung beleuchten.

Ziel der Präsenzveranstaltung ist es, den aktuellen Wissensstand aus der Perspektive der Landwirtschaft/
Landtechnik und aus der Perspektive der Verarbeitung und Verwertung darzustellen, die jeweiligen
Herausforderungen kennenzulernen, Ideen zur Technologieentwicklung aus unterschiedlichen Fachrichtungen zu
diskutieren und gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Im Fokus des interaktiven Workshops stehen Ansätze für eine
wirtschaftliche Wertschöpfungsstruktur auf der Basis des Nutzhanfs im Freistaat Sachsen.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Landwirte mit Interesse an neuen Kulturen und erweiterten Fruchtfolgen,
Erfahrungsträger im Bereich Hanfanbau und Verarbeitung sowie Spezialisten/Forscher und Industrievertreter der
Landtechnik, Maschinenbau, Textilindustrie, Bauindustrie, Papierindustrie und weiterer Fachrichtungen mit
Interesse an der Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe.

Weitere Informationen

08. Dezember 2022 bis 08. Dezember 2022

futureSAX GmbH

Gute Ideen verdienen starke Partnerschaften: Auf der Sächsischen Innovationsbörse finden Nachfragende und Anbietende innovativer Lösungen schnell eine gemeinsame Basis für die Kooperationsanbahnung. Die sächsische Innovationsbörse bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Skalierungs-Start-ups und Projektkonsortien die Möglichkeit, sich anhand konkreter Technologietrends aus dem Bereich Mobilität auszutauschen und Wettbewerbsvorteile durch die Anbahnung von Kooperationen zur generieren. Nach einer Paneldiskussion zu aktuellen Herausforderungen im Mobilitätssektor mit Vertretern von im Bereich aktiven Unternehmen werden den Teilnehmenden in kurzweiligen Pitches konkrete Produkt- und Technologieneuheiten sowie deren potenzielle Anwendungsfelder vorgestellt. Anschließend besteht die Möglichkeit, in den individuellen Austausch zu treten und Kooperationen zu initiieren. Lernen Sie Technologie- und Produktneuheiten kennen. Treten Sie in den Kontakt mit den Erfinderinnen und Erfindern. Skalieren Sie gemeinsam #InnovationmadeinSaxony zu Markterfolgen. Sie möchten Ihre Technologie oder Produktneuheit aus dem Bereich der Mobilität vorstellen oder Ihr konkretes Technologiegesuch zur Kooperationsanbahnung  auf der Sächsischen Innovationsbörse präsentieren? Bewerben Sie sich bis einschließlich 25. November 2022 auf den Call for Pitches für die Innovationsbörse.
Weitere Informationen

06. Dezember 2022 bis 06. Dezember 2022

SMEKUL und WFS in Zusammenarbeit mit dem AGRONYM e. V., dem Sachsen-Leinen e. V. und dem Sächsischen Netzwerk Biomasse e. V.

Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) und die
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) arbeiten gemeinsam daran, durch einen kontinuierlichen Prozess aus
Praxis, Forschung, Entwicklung und Innovation die Bewältigung der Herausforderungen, vor denen die
Landwirtschaft steht, zu unterstützen.

Mit der Veranstaltung "Potenzialpflanze Hanf" möchten das SMEKUL und die WFS in Zusammenarbeit mit dem
AGRONYM e. V. und dem Sachsenleinen e. V. das wirtschaftliche und ökologische Potenzial des Nutzhanfs als
Basis für regionale Wertschöpfung beleuchten.

Ziel der Präsenzveranstaltung ist es, den aktuellen Wissensstand aus der Perspektive der Landwirtschaft/
Landtechnik und aus der Perspektive der Verarbeitung und Verwertung darzustellen, die jeweiligen
Herausforderungen kennenzulernen, Ideen zur Technologieentwicklung aus unterschiedlichen Fachrichtungen zu
diskutieren und gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Im Fokus des interaktiven Workshops stehen Ansätze für eine
wirtschaftliche Wertschöpfungsstruktur auf der Basis des Nutzhanfs im Freistaat Sachsen.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Landwirte mit Interesse an neuen Kulturen und erweiterten Fruchtfolgen,
Erfahrungsträger im Bereich Hanfanbau und Verarbeitung sowie Spezialisten/Forscher und Industrievertreter der
Landtechnik, Maschinenbau, Textilindustrie, Bauindustrie, Papierindustrie und weiterer Fachrichtungen mit
Interesse an der Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe.

Weitere Informationen

08. Dezember 2022 bis 08. Dezember 2022

futureSAX GmbH

Gute Ideen verdienen starke Partnerschaften: Auf der Sächsischen Innovationsbörse finden Nachfragende und Anbietende innovativer Lösungen schnell eine gemeinsame Basis für die Kooperationsanbahnung. Die sächsische Innovationsbörse bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Skalierungs-Start-ups und Projektkonsortien die Möglichkeit, sich anhand konkreter Technologietrends aus dem Bereich Mobilität auszutauschen und Wettbewerbsvorteile durch die Anbahnung von Kooperationen zur generieren. Nach einer Paneldiskussion zu aktuellen Herausforderungen im Mobilitätssektor mit Vertretern von im Bereich aktiven Unternehmen werden den Teilnehmenden in kurzweiligen Pitches konkrete Produkt- und Technologieneuheiten sowie deren potenzielle Anwendungsfelder vorgestellt. Anschließend besteht die Möglichkeit, in den individuellen Austausch zu treten und Kooperationen zu initiieren. Lernen Sie Technologie- und Produktneuheiten kennen. Treten Sie in den Kontakt mit den Erfinderinnen und Erfindern. Skalieren Sie gemeinsam #InnovationmadeinSaxony zu Markterfolgen. Sie möchten Ihre Technologie oder Produktneuheit aus dem Bereich der Mobilität vorstellen oder Ihr konkretes Technologiegesuch zur Kooperationsanbahnung  auf der Sächsischen Innovationsbörse präsentieren? Bewerben Sie sich bis einschließlich 25. November 2022 auf den Call for Pitches für die Innovationsbörse.
Weitere Informationen

24. Februar 2023 bis 25. Februar 2023

HALLE MESSE GmbH

Unter dem Motto „Zukunft selbst gestalten“ findet seit 2004 die Chance statt. Sie ermöglicht einen direkten Austausch für Schüler, Umschüler, Studenten, Berufseinsteiger, Fachkräfte und auch potenziell Selbstständige und ist damit eine große Hilfe bei der Gestaltung der beruflichen Zukunft. An den Messeständen stehen Auszubildende und künftige Kollegen parat und beantworten alle Fragen auf Augenhöhe. Eine Chance, die es vor dem Bewerbungsgespräch nicht wieder gibt.

Praxisnah werden auf der Chance Berufsbilder nahezu aller Branchen vorgestellt, vor allem die duale Ausbildung und der berufliche Werdegang im Handwerk stehen im Mittelpunkt. Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung präsentieren sich mit einem breiten Angebot. Fach- und Hochschulen sowie Universitäten informieren über Studiengänge und -abschlüsse sowie Finanzierungsmöglichkeiten. Auf der Messe finden Gründungsinteressierte Beratung, Unterstützung und Beispiele erfolgreicher Firmengründungen.

Sie möchten als Aussteller an der Chance 2023 teilnehmen? Bitte nutzen Sie das Kontaktformular.

Weitere Informationen

IQ Innovationspreis 2022

Preisverleihung

IQ Innovationspreis 2021

Finalistendrehs

IQ Innovationspreis 2021

Auftaktveranstaltung